Pfadfinderstamm Lindl-Ritter Traunstein

Chronik 2017

Schneekothen
Frühlingsoffensive
Pfingstlager
Roverlauf
Bula

Vorbereitungslager BuLa

22.07.-28.07.2017 in Wittichenau

Bericht folgt...

Roverlauf

30.06.-02.07.2017 in den Alpen...

Am Wochenende vom 30.06 - 02.07. lud die Roverrunde Robbe alle anderen Roverrunden des Bundes in den Foxbau nach Grassau ins wunderschöne Oberbayern ein.

Am Lauftag mussten ca 15km und knapp 1000hm in den bayrischen Voralpen gemeistert werden und dabei 10 von 14 Posten angelaufen werden. Zum ersten mal hat die Robbe ein neues Laufsystem eingeführt, nämlich die Posten frei anzulaufen. Dabei musste jede teilnehmene RR selbst entscheiden welche Posten sie absolvieren wollen.

Am Abend haben sich die Roverrunden einen saftigen Schweinsbraten redlich verdient.

Gratulation an die Roverrunde Königskobra die mit 1554,5 Punkten den diesjährigen Roverlauf gewonnen hat! Der Punktestand war am Ende ziemlich knapp, was für einen spannenden und fairen Roverlauf spricht.

Natürlich danken wir auch den anderen Roverrunden die bei verschiedenen Spielen mitgewetteifert haben. Danke an die RR Pampasfüchse, Königsadler, Riki-Tiki-Tawi, Paradies und Feuerfrei.

Ein weiterer großer Dank gilt dem Stamm Schwarzer Mustang aus Grassau die uns ihr Pfadfinder-Heim Foxbau für das Wochenende zur Verfügung gestellt haben. Nur so konnten wir diesen Roverlauf in einer großartigen oberbayrischen Alpenkulisse stattfinden lassen. Ausserdem gilt der mit größte Dank den zahlreichen Helfern die ihre Posten betreut haben (teilweise mit sehr langen wartezeiten) und dem Küchenteam.

Wir hoffen alle hatten ein tolles Wochenende und wir freuen uns im nächsten Jahr nach NRW zu fahren.

Badetag mit Kajakeinweihung

03.06.-07.06.2017 in Rott am Inn

war erfolgreich, es wurde fleißig geschwommen, Kuchen gegessen, Kaffee getrunken. Natürlich sind wir auch mit unseren Kajaks gepaddelt.

Pfingstlager

03.06.-07.06.2017 in Rott am Inn

Am Samstag den 03.06.2017 haben wir uns um 12:00 Uhr am Bahnhof Traunstein getroffen, von dort ging es mit dem Zug über Rosenheim nach Rott am Inn. Dort sind wir um 14:48 Uhr eingetroffen und unser Gepäck wurde zum Zeltplatz transportiert, während wir zu Fuß zum Zeltplatz Stöbersberg gegangen sind.
Dort angekommen wurden wir vom Stamm Aar aus Dorfen und vom Stamm Rupilo aus Raubling begrüßt. Als erstes haben wir unser Zelt aufgebaut und danach die Gegend erkundet und mit den anderen Kindern gespielt. Abends habe wir dann noch die Jurte aufgebaut und eine Singerunde gemacht.

Am Sonntag haben wir bei schlechtem Wetter am Vormittag Pfadfindertechnik Workshops über Feuerarten, Knoten, Halstuchknoten, Pflanzenkunde, Waldläuferzeichen, Erste Hilfe und Geschichte der Pfadfinder gemacht. Am Nachmittag saßen wir zusammen in der Jurte und haben ein paar neue Lieder gelernt und anschließend noch etwas gebastelt.
Abends ging es zu einer Nachtwanderung los, bei der wir Regina zur Roverwache verabschiedet haben. Nachdem wir spät und komplett kaputt wieder von der Nachtwanderung angekommen sind, sind wir nur noch ins Bett gefallen. Die Erwachsenen sind noch etwas länger aufgeblieben und haben die Regina bei ihrer Roverwache besucht.

Am Montag in der Früh war die Regina wieder da und ihr wurde das Rover-Halstuchs nach der „erfolgreicher“ Roverwache verliehen. Dann gab es ein Bastel Workshop Programm mit Halstuchknoten, Selbstgemachter Limo, Wollmandalas, Freundschaftsbändchen und Filzen. Am späten Nachmittag, nachdem alle fertig waren mit dem Basteln haben wir dann noch etwas gemeinsam gespielt.
Abends wurde der Johanna bei der Verleihfeier das Wölflingshalstuch verliehen und anschließend gab es noch eine lange Singerunde mit Sommer-Chai.

Am Dienstag haben wir trotz schlechtem Wetter das Geländespiel „Heiligtümer“ gemacht, bei dem zwei Teams die Heiligtümer des anderen Teams finden mussten und dabei sind wir in verschiedene Rollen vom Dorfdepp, Hexe, weißer Wolf und Rabe geschlüpft. Alle hatten trotz ständigem Regen viel Spaß.
Nach dem Geländespiel am späten Nachmittag konnte wir noch Bastelarbeiten fertigstellen oder auch in der Jurte Singen.

Und schon war der letzte Tag des Pfingstlagers gekommen. Am Mittwoch haben wir nur noch die Zelte abgebaut und aufgeräumt und sind dann wieder mit dem Zug nach Traunstein gefahren, wo wir um halb vier angekommen sind.

Alpaka Aktion - Ein Baron gab sich die Ehre

12.05.2017 in Surberg


Am Freitag den 12.05.2017 lud Betina und Ihre Alpakas auf Ihre Farm nach Surberg ein.
Trotz des verregneten Vormittages macht sich am späten Nachmittag die Sonne und die Traunsteiner Wölflinge, mit Eltern Geschwistern und Freunden auf den Weg zu einem tierischen Highlight. Auf einer grünen Weide am Ortsrand wurden wir von Betina und ihrer Tochter freundlich in Empfang genommen. Nach einer kurzen Einführung und Vorstellung, gab sich auch der Leithengst „Baron“ mit seinen Artgenossen die Ehre. Es war ein interaktiver Lernspaß für Groß und Klein, bei dem wir alle viel über die Herkunft und den Nutzen der Tiere hautnah erfahren durften. Nach einem kleinen Alpaka-Quiz, den jedes Kind erfolgreich bestanden hat, konnte man sich Handwerklich beim Wolle „datschen“, Armbandknüpfen oder Papp-Alpakas verzieren handwerklich betätigen. Leider verging die Zeit viel zu schnell und man hatte das Gefühl, dass so manchen Kind, trotz anfänglicher Scheu vor den Tieren, das ein oder andere Alpaka gerne mit nach Hause genommen hätte.

Cooles Fördervereinsgrillen

28.04.2017 an den Vereinswägen

Nach dem Motto: „Wir begrüßen den Frühling“ und stellen uns und die Arbeit des Fördervereins der Pfadfinder Traunstein den Eltern der alten und neu hinzugekommenen Pfadfindern vor, lud der Förderverein der Traunsteiner Pfadfinder zu einer Frühlingsgrillfeier am Freitag den 28.04.2017 bei den Vereinswägen an der Traun ein. Alle waren hochmotiviert dieses statt finden zu lassen, nur Petrus wollte unsere Qualitäten als eingefleischte Pfadfinder mit Schnee und winterlichen Temperaturen auf die Probe stellen.

Dank der guten Arbeit der Organisatoren, konnte auch diese Probe bestanden werden. Mit Hilfe der Rover und Wölflinge war die Jurte Ruck Zuck aufgestellt und ein wärmendes Lagerfeuer unter dieser entfacht. Dieses bescherte uns die Glut und Hitze um die mitgebrachten Würstl und Steaks schnell für die hungrigen Mägen zubereiten zu können.
Ein herzliches „Vergelts Gott“ geht gleichzeitig auch an die Brauerei Hofbräuhaus Traunstein, die dem Verein für dieses Fest die Getränke gesponsert hat. Zu guter Letzt war es ein Leichtes unter dem sicheren Dach der Jurte dem Wetter zu trotzen und den Abend am warmen Lagerfeuer mit lecker Essen und guten Gesprächen zu genießen.
Gut Pfad, Daniel
April 2017

Frühlingsoffensive

07.04.-10.04.2017 beim Foxbau in Grassau

Führerforum Burg Ludwigstein

27.01.-29.01.2017 auf der Burg Ludwigstein

Schneekothen

20.01.-22.01.2017 auf der Lechner Hütte

Wir waren dieses Jahr wieder auf der Lechner Hütte bei Höpfling. Dieses Jahr hatten wir sehr sehr viel Schnee und super viel Spaß beim Rodeln, Schlittenfahren, Schneekuchen bauen, Schneeball Schlacht und beim Sonnen.